Prema - der italienische Meister in Deutschland

Prema F4 im Ferrari-Design

Nachdem das italienische Prema Powerteam 2014 mit Lance Stroll den ersten italienischen Meister in der Formel 4 stellen konnte, engagiert sich das Team aus Grisignano di Zocco einem Parallelprogramm in Italien und Deutschland.

Ein Hauch der Scuderia Ferrari in den Boxengassen der Formel 4

Zum Einsatz kommen Ralf Aron und Guan Yu Zhou, der seines Zeichens offizieller Fahrer der „ Ferrari Driver Academy „ ist. Der 16-jährige Chinese fand seinen Weg über die Rotax Max Challenge in den Automobilrennsport, wobei sein 17-jähriger Teamkollege aus Estland bereits über Formel Renault 1.6 Erfahrungen verfügt.

Team Chef Angelo Rosin zu seinem Engagement in der deutschen Formel 4:

"Wir haben immer mit viel Sorgfalt junge Talente aus dem Kartsport beobachtet und haben sofort die Möglichkeit zur Teilnahme an der Formel 4 wahrgenommen. Die FIA hat eine perfekte Plattform geschaffen, um allen Kartfahrern ein starkes Debüt im Formelsport zu ermöglichen. Nach den Erfahrungen in der italienischen F4 2014, nahm Prema die zusätzliche Herausforderung an, auch in der deutschen F4 Serie anzutreten. Die Präsenz in dieser hochwertigen Serie soll es den jungen Fahrer erlauben, ihre Erfahrungen komplettieren können."

Neben der Formel 4 ist das Prema Powerteam auch in der FIA Formel 3 Europameisterschaft präsent, wo auch der amtierende italienische Formel 4 Champion Lance Stroll aus Kanada für Prema ins Lenkrad greift.

Auch Stroll wird von der Driver Academy der Scuderia Ferrari unterstützt, was die F4 als wichtigen Karriereschritt für junge Motorsportler bestätigt.

Fotos: Team